Focus Friday bei SAP: Warum freitags keine Meetings stattfinden

Bei SAP, Europas größtem Softwarekonzern, wird der Freitag künftig zum Focus Friday. Kurze Meetings und lange Konferenzen sowie Telefonate sollen an diesem Tag in der Woche vermieden werden, um so für ungestörte Arbeitszeit für die Mitarbeiter zu sorgen.

Aber was steckt dahinter und wie soll das funktionieren? Wir verraten es dir!

Focus Friday bei SAP: das steckt dahinter

Personalchef Cawa Younosi schrieb in einer internen Mitteilung: „An diesem Tag solle so weit wie möglich auf Besprechungen sowie Telefon- und Videoschalten verzichtet werden.“ Damit soll zum Wochenende hin ein Zeit-Fenster geschaffen werden, in dem wichtige Dinge und Aufgaben, die über die Woche liegengeblieben sind, erledigt werden können.

Younosi schreibt außerdem:

„Wir durchlaufen die Arbeitswoche in Höchstgeschwindigkeit; was aber auf der Strecke bleibt, ist die Möglichkeit, intensiv an Dingen zu arbeiten, Neues zu lernen oder in einer Mittagspause durchzuatmen.“

Er beschreibt damit den Alltag vieler Mitarbeiter in großen Unternehmen oder Konzernen. Arbeitnehmer wissen vor lauter Meetings, Konferenzen und Besprechungen teilweise nicht, wann sie ihre Aufgaben erledigen sollen. SAP möchte hier mit dem sogenannten „Focus Friday“ Abhilfe schaffen und den Angestellten eine Möglichkeit geben, im Arbeitsalltag „durchzuatmen“.

Wie gehst du mit Stress am Arbeitsplatz um?

Wir haben dir 10 Tipps gegen Stress am Arbeitsplatz zusammengestellt.

Globale Einführung des Focus Fridays bei SAP

Die Neuerung des meetingfreien Freitags soll laut Unternehmen in Deutschland bereits Mitte Mai gestartet haben. Personalchef Younosi nannte hierbei die 20. Kalenderwoche als offiziellen Start, der erste konferenzfreie Freitag war demnach der 20. Mai 2022. Nach einer Pilotphase ist die weltweite Einführung des Focus Friday bei SAP geplant.


Du suchst einen Job beziehungsweise Unternehmen mit ähnlichen Benefits? Dann schau in unserem agrajo-Stellenmarkt vorbei und finde deinen zukünftigen Job in der grünen Branche.

Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleib auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.