Bewerbung per E-Mail: So machst du es richtig!

Heutzutage gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, sich bei einem Unternehmen für einen Job zu bewerben. Egal ob klassisch per Post, über ein Bewerbungsformular, per Social Media, Online, oder als Bewerbung per E-Mail – die Kanäle haben alle die Gemeinsamkeit, dass man sich dem Arbeitgeber von der besten Seite zeigen sollte. Die Bewerbung per E-Mail ist nach wie vor auf Platz 1 der bevorzugten Bewerbungswege.

Unser Artikel beschäftigt sich daher mit der Frage: Wie bewerbe ich mich am besten per E-Mail? Mit unseren Tipps ist das Schreiben der Bewerbung einfach und hinterlässt einen professionellen Eindruck!

Was ist der Unterschied zwischen einer Online Bewerbung und einer E-Mail Bewerbung?

  • E-Mail-Bewerbung: Die Bewerbung per E-Mail ist sehr ähnlich zu einer klassischen schriftlichen Bewerbung. Der Unterschied hierbei ist jedoch, dass du deine Bewerbungsunterlagen nicht ausgedruckt per Post, sondern inklusive aller wichtigen Dokumenten als PDF im Anhang per Mail verschickst.
  • Online-Bewerbung: Viele große Unternehmen haben ihr eigenes Bewerbungsverfahren auf der Homepage. Bei einer Online-Bewerbung führt ein Formular durch den gesamten Bewerbungsprozess und du lädst deine Dokumente auf der Homepage direkt als Datei beziehungsweise PDF-Datei hoch.

Online-Bewerbung – Worauf solltest du achten?

Immer mehr Arbeitsprozesse laufen online ab, so auch die Bewerbung. Damit deine Online-Bewerbung beim Personaler nicht unbeachtet bleibt oder ganz „untergeht“, findest du hier nützliche Tipps.

Tipp 1: Nutze eine seriöse E-Mail-Adresse

Da die Bewerbung bei einer E-Mail Bewerbung ausschließlich per E- Mail versendet und erhalten wird, ist das erste, was der potenzielle Arbeitgeber sieht, die E-Mail Adresse. Ist diese nicht seriös, landet die Bewerbung im schlimmsten Fall im Spam-Ordner. Es kann jedoch auch sein, dass deine Bewerbungen auf den ersten Blick unseriös wirkt. Deswegen ist es oft sinnvoll, eine neue E- Mail Adresse zu erstellen, sollte deine bisherige nicht seriös genug sein.

Um eine seriöse E-Mail-Adresse zu erstellen, solltest du auf Folgendes achten:

Tabelle mit guten und schlechten Beispielen einer seriösen EMail Adresse
Einen seriösen E-Mail-Absender erkennst du bereits am Namen. Nutze daher eine Variation aus Vor- und Nachname. (©agrajo)

Bewerbung per E-Mail: Nutze eine Mail-Signatur

Eine E-Mail-Signatur mit deinen vollständigen Kontaktdaten hinterlässt immer einen guten Eindruck und ist nützlich, falls Rückfragen zu klären sind.

Es ist außerdem wichtig, dass du die Bewerbung immer an einen direkten Ansprechpartner im Unternehmen und nicht an eine allgemeine E-Mail Adresse schickst. Allgemeine Firmenmailadressen erkennt du oft an dem Zusatz „info@“, „mail@“ oder “post@“.

Tipp 2: Formuliere eine aussagekräftige Betreffzeile

Eine kurz und knackige Betreffzeile hilft dem Empfänger, die Bewerbung einzusortieren. Ein fehlender oder unzureichender Betreff ist leider ein ganz klarer Minuspunkt bei deiner Bewerbung per E-Mail. Also lass deine Chance für einen guten ersten Eindruck nicht ungenutzt und schenke auch der Betreffzeile deine volle Aufmerksamkeit.

So formulierst du eine gute Betreffzeile für deine E-Mail:

  • Formuliere den Betreff so kurz wie möglich
  • Mache keine Tippfehler
  • Integriere in den Betreff das Wort „Bewerbung“
  • Verwende im Betreff die konkrete Jobbezeichnung, auf den du dich bewirbst
  • Beziehe dich auf die Referenznummer der Stellenanzeige, wenn vorhanden

Beispiel für eine ansprechende Betreffzeile in einer E-Mail-Bewerbung: 

  • Bewerbung als Senior-Marketing-ManagerIn – Referenznummer: 1234
  • Bewerbungsunterlagen für die Stelle als Senior-Marketing-ManagerIn – Referenznummer: 1234
  • Initiativbewerbung als „Jobbeschreibung“ – unser Telefonat vom Datum

Tipp 3: Formuliere einen kurzen Anredetext in der E-Mail

Der E-Mail Text ist ein besonders wichtiger Teil der Bewerbung. Er ist äquivalent zu dem klassischen Anschreiben und ist das erste, was Personalerinnen und Personaler von dir lesen. Der E-Mail Text deiner Bewerbung soll den zukünftigen Arbeitgeber kurz und knackig von dir zu überzeugen, denn niemand hat Lust einen langen Text zu lesen.

Was gehört in den E-Mail Text zur Bewerbung?

  • Anrede des Ansprechpartners
  • Anschreiben in vier bis sechs Zeilen formulieren
  • Grußformel am Anfang und Ende
  • Nennung von Vor- und Nachname
  • Aktuelle Signatur mit deiner Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse

Wir bieten dir auf agrajo.com einen Mustertext zur Orientierung für die Bewerbung per E-Mail.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ___,

mit großem Interesse habe ich die Anzeige zu Ihrer ausgeschriebenen Stelle als _____ gelesen. Im Anhang dieser E-Mail erhalten Sie daher meine Bewerbungsunterlagen.
Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich schon darauf, Sie in einem persönlichen Vorstellungsgespräch von mir überzeugen zu können.

Mit besten Grüßen
Max Müller

Max Müller
Müllerstraße 1
12345 Beispielstadt
Telefon oder Mobilnummer
E-Mail-Adresse: Max.mueller@beispiel.de

Tipp 4: Versende Anhang und Bewerbungsunterlagen per E-Mail

In den Anhang deiner Bewerbung per E-Mail fügst du deine digitale Bewerbungsmappe, die wie folgt aufgebaut sein sollte:

  • Anschreiben
  • Deckblatt (optional)
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Arbeitszeugnisse
  • weitere Referenzen (optional)

Anhänge in der E-Mail: Konvertiere alles in eine PDF-Datei

Am besten ist es, wenn du alle wichtigen Dokumente in eine PDF zusammenfügst und als einen Anhang zu versendest. Die meisten Personalabteilungen haben keine Zeit, viele verschiedene Anhänge zu öffnen, denn sonst wird die Bewerbung unübersichtlich und macht keinen guten Eindruck

Der Dateiname der PDF sollte klar formulierst sein und immer deinen vollständigen Namen beinhalten. Begriffe wie „Bewerbung“ helfen das Dokument direkt einzuordnen und später zu finden oder zu identifizieren, falls es verloren geht. Ein Beispiel für eine korrekten Dateinamen:
Max-Mueller_Bewerbung_Jobbezeichnung.pdf

Die digitalen Bewerbungsmappe sollte von der Dateigröße her nicht größer als 3 MB sein. Viele Mailing- Programme schaffen es nicht, größere Dateien zu verschicken oder zu öffnen. Falls die Größe deines Dokuments nicht passt, kannst du auf entsprechenden Seite deine PDF-Datei „komprimieren“.

Zu guter Letzt ist es wichtig, dass du über deine Anlagen nochmal in Ruhe drüberliest und Fehler ausbesserst, bevor du die Bewerbung endgültig abschickt.


Du interessierst dich für Artikel zum Thema Bewerbung? Dann haben wir auf agrajo weitere interessante Artikel für dich:

Auf der Suche nach einem Stellenangebot oder einem passenden Job in der grünen Branche? Spannenden Stellenangebote findest du in unserem agrajo-Stellenmarkt!

Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleib auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.