5 fixe Fragen an … hello simple

Im alltäglichen Haushalt sind die Produkte, die wir verwenden, oft voll von Schadstoffen und Plastik. Um dagegen vorzugehen, gründeten Lisa & Jacqueline ihr Start- Up hello simple. Sie achten bei der Herstellung ihrer Produkte auf regionale Produktion, vegane Bio-Zutaten, nachhaltige Verpackungen und maximale Transparenz.

Wir haben Lisa & Jacqueline, den Gründerinnen von hello simple, 5 fixe Fragen über das Startup, die Gründung und den besten Ratschlag, den sie je bekommen hat, gestellt. Lies jetzt rein!

Hallo hello simple: Wer seid ihr und was macht ihr?  

Lisa: Wir, Lisa & Jacqueline, gründeten 2016 hello simple. Unsere Vision dahinter: Den alltäglichen Haushalt von Plastik und chemischen Stoffen zu befreien. Wir bringen nachhaltige Naturkosmetik & Reinigungsmittel auf den Markt, bei denen jede*r genau weiß, welche Inhaltsstoffe sich darin befinden. Wir entwickeln weiterhin neue nachhaltige Zero Waste Produkte und wollen die Welt von Plastikmüll und giftigem Kram befreien.

Welcher Schritt deiner bisherigen beruflichen Ausbildung hat dir am meisten bei der Gründung geholfen?  

Lisa: Sowohl die wirtschaftlichen Kenntnisse als auch die Umweltschutzthemen aus dem Studiengang Nachhaltiges Wirtschaften (Uni Kassel) waren hier sehr unterstützend, um sich schnell in verschiedenste Themenbereiche einarbeiten zu können. Aber auch die NGO-Arbeit, die sehr viel Eigeninitiative und Leidenschaft erfordert, war ein wichtiger Meilenstein.

Was macht eine Hauswirtschafterin?

Du interessierst dich für Hauswirtschaft? In unserem Beitrag erfährst du, was man als Hauswirtschafterin macht und wie man zu einer wird.

Was tut ihr bei hello simple, um nachhaltig zu agieren? 

Lisa: Vom Transport zur Verpackung bis hin zu den Inhaltsstoffen unserer Produkte. Wir agieren so gut wie es geht in jedem Bereich nachhaltig. Von Anfang an achten wir darauf, dass unsere Produkte möglichst regional hergestellt werden, um lange Transportwege zu vermeiden. Außerdem legen wir großen Wert auf Bio-Qualität, gute Bedingen bei der Produktion und plastikfreie Verpackungen.

Welcher ist der beste Ratschlag, den du je bekommen hast? 

Lisa: „Hör einfach auf, Fleisch zu essen.“ Das habe ich dann vor 15 Jahren adhoc in die Tat umgesetzt.

Was ist dein aktuell am häufigsten gegoogeltes Thema?

Lisa: Ich google bzw. „duckduckgoe“ oder suche mit Ecosia pro Tag so viele verschiedene Themen – das bedingt das vielseitige Start-up Leben – sodass ich das nicht so pauschal sagen kann. Als CEO eines nachhaltigen Unternehmens musst du quasi alles können, da ist eine Suchmaschine dein ständiger Freund und Begleiter.


5 fixe Fragen an … hello simple

Wir danken Lisa & Jacqueline für die Beantwortung unserer Fragen!

Möchtest du mehr über hello simple erfahren? Bleib über folgende Kanäle auf dem Laufenden:


Lust auf einen spannenden Job in der grünen Branche? Entdecke in unserem agrajo-Stellenmarkt passende offene Stellen und bewirb dich innerhalb weniger Klicks!

Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleib auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.