5 fixe Fragen an … Victor von Farmerscent

Stress ist meistens nicht schön. Wenn wir zu viel davon haben, kann er sogar krank machen! Wusstest du aber, dass das nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere gilt? Zum Glück hält die Natur bereits ein Mittel gegen Stress in ihrer Apotheke bereit. Lavendelöl! Verschiedene Studien belegen die beruhigende Wirkung des ätherischen Öls.

Wie man diese positiven Eigenschaften jetzt im Schweinestall nutzen kann, haben wir Victor große Macke von Farmerscent gefragt und ihm 5 fixe Fragen über sein Startup, die Gründung und über sein aktuell am häufigsten gegoogeltes Thema gestellt. Lies jetzt rein!

Hallo Farmerscent: Wer seid ihr und was macht ihr?  

Victor große Macke: Moin! Ich bin Victor und gemeinsam mit Alexander habe ich die Farmerscent GmbH gegründet, um den Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung durch phytogene, also pflanzliche, Zusatzstoffe zu reduzieren. Um das zu schaffen, haben wir mit dem AeroDiff einen Diffusor extra für die Stallumgebung entwickelt. Damit bringen wir die ätherischen Öle und andere flüssige Substanzen über die Stallluft einfach und effizient ein. Mit diesem System werden nicht nur die Öle besonders schonend vernebelt, sondern es lässt sich auch ganz einfach in jedem Stall einbauen.

Welcher Schritt deiner bisherigen beruflichen Ausbildung hat dir am meisten bei der Gründung geholfen?  

Victor große Macke: Definitiv meine landwirtschaftliche Lehre! Ich hatte großartige Lehrherren, die stets für eine Erweiterung des eigenen Horizonts gesorgt haben. In dieser Zeit habe ich nicht nur die Grundlagen für meine Arbeit mit Tieren erlernt, sondern auch gemerkt, wie viel man eigentlich arbeiten kann, wenn die Arbeit Sinn ergibt. Außerdem hatte ich in dieser Zeit die Idee für Farmerscent.   

Tierwirtschaft, Tierzucht und Tierernährung

Die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Gewinnung von Tierprodukten beeinflussen unser tägliches Leben. In unserem Beitrag erfährst du, was großen Einfluss auf die Nutztierhaltung hat.

Was tut ihr bei Farmerscent, um nachhaltig zu agieren? 

Victor große Macke:: Das Thema Nachhaltigkeit wird natürlich ständig mitgedacht und ist ein Riesenfaktor. Da möchte ich uns selbst aber gar nicht beweihräuchern. Vielmehr habe ich in den letzten Jahren die Erfahrung machen dürfen, dass alle Startups aus den grünen Bereichen hier einen besonderen Fokus legen. Nicht nur im Geschäftsmodell, sondern auch im täglichen Handeln. Vielleicht liegt es daran, dass viele grüne Gründer selbst einen starken Bezug zur Natur und dem Umgang mit ihr haben. Das wäre doch mal ein interessantes Thema für eine Abschlussarbeit.   

5 fixe Fragen an … Victor von Farmerscent
Der „AeroDiff“ Diffusor im Einsatz im Stall. (© Farmerscent)

Welcher ist der beste Ratschlag, den du je bekommen hast? 

Victor große Macke: „Ein Glaube ohne Tat ist wie ein Feld ohne Saat.“

Was ist dein aktuell am häufigsten gegoogeltes Thema?

Victor große Macke: Ein besonderes Schlagwort gibt es da nicht, aber aktuell geht es meistens um das Thema „Nachnutzung von Ställen“. Wie schaffen wir es, in einer sich schnell wandelnden Welt landwirtschaftliche Betriebe zukünftig ökonomisch resilient aufzustellen? Dabei denke ich nicht nur an das Portemonnaie der Bäuerinnen und Bauern, sondern auch an die Wertschöpfung im ländlichen Raum.


5 fixe Fragen an … Victor von Farmerscent

Wir danken Victor für die Beantwortung unserer Fragen!

Möchtest du mehr über Farmerscent erfahren? Bleib über folgende Kanäle auf dem Laufenden:


Lust auf einen spannenden Job in der grünen Branche? Entdecke in unserem agrajo-Stellenmarkt passende offene Stellen und bewirb dich innerhalb weniger Klicks!

Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen agrajo Newsletter und bleib auf dem Laufenden, wenn es um aktuelle Stellenanzeigen und Infos rund um die Themen Beruf und Karriere geht.